Die Geschichte von Willem Hellemons

Willem Hellemons kann mit Sicherheit als der geistige Vater der Basilika von Oudenbosch bezeichnet werden. Neben der Initiierung und Inspiration gelang es ihm auch, die Finanzierung für den Bau der Basilika von Oudenbosch sicherzustellen.

Ein Blick in das Leben von Willem Hellemons zeigt uns was ihn inspirierte und wie er zusammen mit seinen Verbündeten die Basilika von Oudenbosch erschuf.

 

Personalien 

Name: Willem Hellemons
Geburtsort: Roosendaal
Geburtstag: 17. April 1810
Sterbetag: 12. Dezember 1884


Willem Hellemons

Der junge Willem Hellemons

Willem Hellemons wurde in Roosendaal, im Schatten der Kirche St. Jan, geboren und dort am Tag nach seiner Geburt getauft. Seine Eltern Cornelis und Antonia waren beide religiös. Daher ist es nicht verwunderlich, dass der junge Willem Hellemons von der Religion angezogen wird und er in jungen Jahren Chorknabe und Ministrant war. 

Der örtliche Pfarrer Mutsaerts hilft ihm, damit er seine Grundausbildung in Turnhout beginnen kann. Hier wird die Berufung zum Klosterleben stärker und nach Abschluss seines Studiums in Turnhout meldet er sich den Zisterziensern in der Bernhardinerabtei in Bornem als Novize. Er ist einer der ersten Männer der sich nach vielen Jahren der Inaktivität aufgrund des Verbots von Klöstern in der französischen Ära meldet.

Willem Hellemons geht nach Rom

Im Alter von 19 Jahren wird Willem Hellemons nach Rom geschickt um seine weitere Ausbildung als Priester in der Zisterzienserabtei Santa Croce in Gerusalemme zu vollenden. Von Anfang an ist er in Rom tief beeindruckt von der Architektur der Stadt und insbesondere der Kirchen. Von seinem Arbeitszimmer aus hat er einen Blick auf die Lateranbasilika (Basilica San Giovanni in Laterano) mit ihren mächtigen Skulpturen. 

Am 23. März 1833, vier Jahre nach seiner Ankunft in Rom, vollendet er seine Ausbildung und erhält seine Weihung als Priester der Lateranbasilika. Mehr als ein Jahr später, im Oktober 1834, wird er zum Kaplan in Oudenbosch ernannt. 

Hellemons zurück in den Niederlanden

Nach dem Tod des damaligen Pfarrers von Oudenbosch, Joseph Hellemans, im Jahr 1842, wird Willem Hellemons der neue Pfarrer der Gemeinde Oudenbosch. Bereits als Kaplan hat Hellemons viel für die Gemeinde bedeutet. Zusammen mit den Franziskanerinnen aus Roosendaal gründet er eine neue Kongregation namens St. Anna und einige Jahre später, zusammen mit Pater Vincentius, das Jungeninternat St. Louis. In späteren Jahren wachsen diese beide Kongregationen zu großen Organisationen mit Niederlassungen in den Niederlanden und im Ausland zusammen.

Hellemons und die Zuaven

1860 ruft Papst Pius IX. katholische Jugendliche aus aller Welt auf, die Kirchenstaaten gegen „die wilden Horden von Garibaldi“ zu verteidigen. Es ist die Zeit des Risorgimento, der Vereinigung Italiens. Der Aufruf des Papstes wird in den Niederlanden mit großer Begeisterung entgegengenommen und es reisen fast 3.200 junge Männer nach Rom. Willem Hellemons bietet vielen dieser Männer Schutz in Oudenbosch und von hier aus beginnt dann die Weiterreise nach Rom. Diese Soldaten des Papstes wurden Zuaven genannt. Das Zuavenmuseum in Oudenbosch ist diesen Männern gewidmet

Der Aufruf des Papstes und der anschließende Einsatz der Zuaven erinnern Hellemons an seine Vergangenheit in Rom. Die Zuaven inspirieren ihn, seine neue Pfarrkirche nach dem Vorbild seiner römischen Lieblingskirchen zu bauen: Dem Petersdom und der Lateranbasilika. 

 


 

Eine neue Pfarrkirche für Oudenbosch

Die Gemeinde Oudenbossche nutzt seit vielen Jahren die Agatha-Kirche. Diese 1513 erbaute Kirche war situiert an der Stelle, an der sich heute der katholische Friedhof von Oudenbosch befindet. Mit der Wiederherstellung der Diözese Breda (1853) und einer schnell wachsenden Zahl von Katholiken wird diese Kirche zu klein. Willem Hellemons ist fest entschlossen, aus diesem Bedürfnis eine Tugend zu machen. 
 
Und so geschah es dann auch. Im Jahr 1865 geht nach einigen Rückschlägen der erste Spaten in den Boden. Der Grundstein wird 1867 gelegt. Die neue Kirche wird 1880 geweiht, ist aber dann aber noch lange nicht fertig. Hellemons wird das Ende der Arbeit auch nicht mehr erleben, er stirbt im November 1884 im Alter von 74 Jahren.

Mehr Geschichten

U kunt weer boeken

Vanaf 5 juni kunt u weer rondleidingen en audiotours volgen in de Basiliek. U boekt ze via de ticketshop van Visit Halderberge.