Eine Ode an Pierre Cuypers

Wer war Pierre Cuypers?

Der Name Pierre Cuypers bedeutet für die meisten Menschen nichts mehr, allerdings hat er im 19. Jahrhundert persönlich hunderte von Horizonten verändert. Seine berühmtesten Gebäude befinden sich in Amsterdam: das Rijksmuseum und der Amsterdamer Hauptbahnhof. Pierre Cuypers folgten später sein Sohn und sein Enkel Joseph Cuypers später nach.

Personalien

Petrus Josephus Hubertus Cuypers
Geburtsort: Roermond
Geburtsdatum: 16. Mai 1827
Sterbedatum: 3. März 1921

Pierre Cuypers Karriere

Pierre Cuypers stammt aus einer Künstlerfamilie. Nach Abschluss seiner Ausbildung in Roermond besucht er die Kunstakademie in Antwerpen. Sein Vater, ein Kirchenmaler, ist sein gutes Vorbild. Seine Prüfungsarbeit, der Entwurf einer neugotischen Kirche, ist daher kein Zufall. Nach seiner Ausbildung, die er mit einem Prix d'Excellence abschliesst, eröffnet er ein Atelier für kirchliche Kunst und Möbel. Heute befindet sich hier das Cuypershuis, ein Museum über Architektur und das Leben von Pierre Cuypers.

Vorläufer der Neugotik in den Niederlanden

Die gotische Kirche ist heutzutage der Standard in der niederländisch-katholischen Kirche. Oft wurden Kirchen früher gotische Dekorationen hinzugefügt, die Kirchen selbst waren allerdings meiste nicht gotisch. Das hat sich bei Cuypers geändert. Er war der erste niederländische Architekt, der sich mit den baulichen Eigenschaften der Gotik befasste. Da er die Gotik vollständig verstand und dieses Wissen in die Praxis umsetzen konnte, war er der Einzige, der eine komplette Kirche liefern konnte - vom Bau über die Dekoration bis hin zu Möbeln.
 
Eine Veröffentlichung von Joseph Alberdingk Thijm in den 1950er Jahren machte Pierre Cuypers zu einem beliebten Kirchenarchitekten. Die erste Kirche, in der er die Neugotik in großem Umfang anwendete, war 1861 die Grote Sint Petruskerk in Sittard. Im Anschluss begann er fast jedes Jahr mit dem Bau oder der Renovierung einer oder mehrerer Kirchen.

Pierre Cuypers und die Basilika

Es ist nicht verwunderlich dass Willem Hellemons Pierre Cuypers, einen der größten Kirchenarchitekten seiner Zeit, darum bat eine neue Kirche für die Gemeinde Oudenbosch zu entwerfen.

Cuypers ist zunächst überrascht, dass es sich nicht um eine neugotische Kirche handelt, sondern um eine neoklassizistische Kirche: Eine maßstabsgetreue Kopie des Petersdoms in Rom. Cuypers versucht noch Willem Hellemons Gedanken zu ändern, indem er verschiedene neugotische Entwürfe einreicht, aber Hellemons macht klar: Es musste ein neoklassizistisches Meisterwerk sein.

Pierre Cuypers reist nach Rom. Schließlich ist es kein Kinderspiel eine maßstabsgetreue Kopie des des Petersdoms zu bauen. Bei seiner Rückkehr in die Niederlande kann der Bau schnell beginnen und das ist notwendig, weil es sich um ein langfristiges Projekt handelt. Das Kirchenschiff der Basilika wird schließlich 1880 fertiggestellt. Von diesem Zeitpunkt an ist der Architekt G.J. van Swaay für den Bau der Fassade verantwortlich. Dies ist eine maßstabsgetreue Kopie der Fassade der Lateranbasilika von Rom.

Besondere Gebäude von Pierre Cuypers

Seminarie Bovendonk, Hoeven

Erbaut von 1895 - 1907

Rijksmuseum, Amsterdam

Erbaut von 1877 - 1885

Amsterdamer Hauptbahnhof

Erbaut von 1869-1889

Schloss de Haar

Erbaut von 1892-1912

Das Erbe von Pierre Cuypers

Pierre Cuypers hat die Niederlande auf ewig verändert. Mit seinem kompletten Oeuvre an Kirchen und besonderen Gebäuden schenkte er den Niederlanden viele nationale Denkmäler und schöne Kirchen. Wer neugierig auf alle Werke von Pierre Cuypers ist, kann eine vollständige Liste auf der Wikipedia-Seite von Pierre Cuypers finden. Nach Pierre Cuypers waren auch sein Sohn und sein Enkel wichtig für die niederländische Architektur. Mit Kirchen, Schulen, Rathäusern und der Amsterdamer Börse hat die Familie Cuypers die Niederlande wie wir sie heute kennen, mitgeprägt.

Möchten Sie eine Tour in der Basilika buchen?

Wir organisieren Gruppenführungen, private Führungen und Audiotouren.

U kunt weer boeken

Vanaf 5 juni kunt u weer rondleidingen en audiotours volgen in de Basiliek. U boekt ze via de ticketshop van Visit Halderberge.